Die Wiechert’sche Erdbebenwarte Göttingen ist die erste und älteste Erdbebenwarte der Welt, die mit Seismographen ausgestattet wurde, welche wissenschaftlich auswertbare Seismogramme lieferten und noch immer in Funktion sind. Der Ort lebendiger Wissenschaftsgeschichte erfreut sich seit Jahren größter Beliebtheit – bei Besuchern aus der Region und von Übersee.

Führungen & Events – lebendiges Treiben und informative Unterhaltung auf der Erdbebenwarte

Jubiläumsjahr 2022! Am Sonntag, dem 18. September 2022, gibt es ab 14 Uhr einen besonderen „Tag der offenen Tür“ anlässlich zweier Jubiläen: 15+2 Jahre Verein Wiechert’sche Erdbebenwarte Göttingen und 100 Jahre Deutsche Geophysikalische Gesellschaft

Ansonsten finden an jedem ersten Sonntag im Monat ab 14 Uhr Führungen statt: 5. Juni, 3. Juli, 7. August, 4. September, 2. Oktober, 6. November, 4. Dezember

weiter

Sie planen einen Besuch der Erdbebenwarte?

Gauß & Erdmagnetismus

Der geniale Mathematiker Carl Friedrich Gauß war auch berühmt für seine Forschungen zum Thema Erdmagnetismus.

Der Seismograph mit dem 17-Tonnen-Pendel – im Eisenblechkessel: der Schwerspat.

Über 100 Jahre alte Messinstrumente funktionieren noch genauso präzise wie am ersten Tag.

Hier geht’s lang! Seien Sie herzlich willkommen auf der weltweit bekannten und  beliebten historischen Erdbebenwarte im Göttinger Hainberg.