Aktuelle Beben

was ist gerade los mit unserer Erde?

Über Erdbeben | Aktuelle Beben

Bombensprengungen 30-07-2022

Am 30. Juli 2022 wurden zwischen Leine und Schützenplatz in Göttingen fünf 10-Zentner-Bomben, die jeweils etwa 140 kg TNT enthielten, erfolgreich gesprengt.

Die Bodenerschütterungen wurden auch von den etwa 3 km östlich gelegenen Erdbebenstationen GTTG (mit modernem STS-2-Breitbandseismometer) und GTT (mit historischen Wiechert-Seismographen) aufgezeichnet.

Die erste Sprengung von 3 Bomben gleichzeitig erfolgte gegen 21:35:52 MESZ, nach etwa 1 s erreichten die ersten Wellen die Erdbebenwarte. Die weiteren Sprengungen der 4. und 5. Bombe erfolgten unmittelbar danach, die Wellen überlagerten sich daher.

Etwa 5, 9 und 14 s nach der ersten Sprengung erreichten Oberflächenwellen die Erdbebenwarte. Sie kamen demnach mit etwa doppelter Schallgeschwindigkeit. Bei einer maximalen Amplitude von nur 1…2 Mikrometern und einer Schwingungsperiode von ca. 0,4 s betrug die Wellenlänge – also die Entfernung von einem Wellenberg bis zum nächsten – etwa 250 m.

Die Vergleiche zeigen sehr schön, wie gut man schon vor über 100 Jahren mit dem Wiechert‘schen 17t-Pendel Nahbeben registrieren konnte. Allerdings stand damals nur das berußte Papier als Aufzeichnungseinheit zur Verfügung.