Führungen & Events – lebendiges Treiben und informative Unterhaltung auf der Erdbebenwarte

Führungen & Events

lebendiges Treiben und informative Unterhaltung auf der Erdbebenwarte

Führungen & Events

Führungen

An jedem ersten Sonntag im Monat findet auf dem Gelände der historischen Wiechert’schen Erdbebenwarte eine öffentliche Führung statt, inkl. Fall der Mintrop-Kugel. Diese beginnt immer um 14.00 Uhr und dauert ca. zweieinhalb Stunden.

Führung an jedem ersten Sonntag im Monat

Deshalb findet beispielsweise jeden ersten Sonntag im Monat ab 14.00 Uhr eine Führung durch die Gebäude und über das Gelände statt. Höhepunkt ist der Fall der vier Tonnen schweren Mintrop-Kugel.

Außerdem führen wir für interessierte Personen und Gruppen Führungen durch. Diese Führungen dauern in der Regel 1,5 bis 2 Stunden und sind grundsätzlich kostenfrei. Wir würden uns aber über eine kleine, freiwillige Spende zu Gunsten unseres Vereins sehr freuen. Die Höhe der Spende ist selbstverständlich Ihnen überlassen. Bitte avisieren Sie Ihre Wünsche über das Formular „Ihr Besuch“. Auf dem Kontaktformular finden Sie u. A. die Eingabefelder „Uhrzeit von“ und „Uhrzeit bis“. Hier können Sie die gewünschte Zeit für den Beginn Ihrer Wunsch-Führung eintragen.

Lebendige Wissenschaftsgeschichte

Seitdem wir das Gelände als Verein Wiechert’sche Erdbebenwarte Göttingen e.V. übernommen haben, war und bleibt es unser Bestreben, das Areal für interessierte Menschen zu öffnen und Wissenschaftsgeschichte lebendig werden zu lassen.

Ehrlich – wir hatten über die Jahre nicht mit einem solchen Ansturm von Familien, Gruppen, Interessierten und Wissenschaftlern gerechnet. Die Begeisterung hat uns stets motiviert, unser Engagement aufrecht zu halten, wir tun dies sehr gerne.

Der Fallturm mit der fallenden MIntrop-Kugel

„Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ bei der Wiechert’schen Erdbebenwarte Göttingen e.V.

Maus-Aktion: Die Erdbebenwarte machte die Türen auf am Tag der Deutschen Einheit

Das hatte schon im Oktober 2016 und 2018 nunmehr wieder eingeschlagen wie die 4-Tonnen schwere Mintrop-Kugel: der „Türöffner-Tag“ aus der „Sendung mit der Maus“ .

Hunderte begeisterte Kinder (und Eltern) schwärmten auch dieses Mal über unser Erdbebenwarten-Gelände, informierten sich spielerisch, „lauschten“ einem Erdbeben, brachten Ziegelsteine zum Wackeln und, und, und. Die „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hatte zum siebten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. In Göttingen erklärten wir allen Kindern anschaulich und spielerisch das Naturphänomen Erdbeben und seine Messung.