15.08.2010 / Tag der offenen Tür - Besucherandrang trotz Regenwetters

Am Sonntag, dem 15.08.2010, fand zum 3. Mal ein Tag der offenen Tür in der Wiechert'schen Erdbebenwarte statt. De Vereinsvorsitzende des WEG e.V., Wolfgang Brunk, beschrieb die Veranstaltung wir folgt:

"Gestern fand ab 12:00 Uhr unser lang geplanter und in der Presse gut angekündigter „Tag der offenen Tür“ statt. Leider war das Wetter sehr schlecht. Es steigerte sich von leichtem Nieselregeln zum kapitalen Wolkenbruch. Es gelang uns noch gerade rechtzeitig, zwei größere Partyzelte mit 18 und 12 m² aufzustellen und auch die Kasse und die Grillstation mit zwei kleineren Zelten zu überdachen.

Ernsthaft mit Besuchern rechnete eigentlich keiner… Um so erstaunter waren wir, als bereits schon vor dem eigentlichen Begin um 12:00 Uhr die ersten Besucher eintrafen. Und es nahm kein Ende. Alle Besucher waren entsprechen wetterfest bekleidet und in bester Stimmung."

"Als die Kugel um 13:00 Uhr das erste Mal fiel, waren sicherlich 100 Zuschauer anwesend, davon viele mit Kindern."

"Vor dem Bratwurststand bildeten sich lange Schlangen und auch Kaffee und Kuchen gingen restlos weg. In allen Stationen (Gaußhaus, altes u. neues Erdbebenhaus, Astronomische Hütte) war es brechend voll.

Ab etwa 15:30 Uhr verwandelte sich der Regen in einen Wolkenbruch, was unsere Besucher aber nicht davon abhielt, auf den nächsten Fall der Kugel um 16:00 geduldig im Freien zu warten. Auf meine Frage, ob ich meinen Vortrag nicht besser abkürzen soll und nur die Kugel fallen lassen sollte, bekam ich zur Antwort: „Nein, wir wollen alles hören“ und das dauerte immerhin 20 Minuten. Der Regen war inzwischen so stark, dass die Funkwellen der Fernbedienung zum Auslösen der Kugel nicht mehr bis zum Empfänger am Panikhaken durchdrangen. Ich „durfte“ also die Leiter zur Spitze des Turms erklimmen, um dann von dort oben die Kugel auszulösen."

"Insgesamt hatten wir, so schätze ich, mindestens 500 Besucher, eher vielleicht etwas mehr. Und viele fragten, ob wir im nächsten Jahr wieder so eine Veranstaltung anbieten würden."

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Wolfgang Beisert


<- Zurück zu: News