Manfred Siebert

leitete das Institut für Geophysik von 1964 bis 1992

Manfred Siebert (1925-2013)

Prof. Dr. Manfred Siebert leitete das Institut für Geophysik von 1964 bis 1992. Als Hochschullehrer war er ein vorbildlicher Mentor, der seine Studierenden für die Geophysik und die Meteorologie begeistern konnte. Als Wissenschaftler genoss er weltweite Anerkennung für seine herausragenden Studien zur Erregung der Gezeiten der Erdatmosphäre und seine Beiträge zur Magnetosphärenphysik. Sein Institut führte er mit großer Aufmerksamkeit und Weitsichtigkeit. Seine Fachkompetenz in Verbindung mit seiner menschlichen Wärme und Fürsorge hat bei seinen Kollegen, Mitarbeitern und Freunden einen tiefen Eindruck hinterlassen.

Weitere Informationen finden Sie im "Nachruf auf Prof. Dr. Manfred Siebert" von Karl-Heinz Glaßmeier und Axel Wittmann (PDF-Download).

Manfred Siebert