Italienbeben – August bis Oktober 2016

Von August bis Oktober 2016 wurde Zentralitalien von einer ganzen Serie außergewöhnlich schwerer Erdbeben getroffen. Den Anfang machte das Beben vom 24. August. Die Erschütterungen der Stärke 6,2 zerstörten mehrere Bergdörfer in den Apenninen. Viele Häuser in Norcia, Accumoli und anderen Orten sind unbewohnbar geworden, fast 300 Menschen starben. Am 26./27. Oktober folgten zwei weitere heftige Beben – diesmal östlich der Apenninen. Das Erdbeben vom 30. Oktober traf erneut die Region um Norcia und war mit einer Magnitude von 6,6 das stärkste dieser Serie. (Quelle: das-erdbeben.de)

Bitte zum Vergrößern auf die Bilder klicken.