"Bewegendes" aus Göttingen

kein Erdbeben, aber eine Detonation

Literatur

Aichroth, B., Prodehl, C. and Thybo. H., 1992: Crustal structure along the Central Segment of the EGT from seismic-refraction studies, Tectonophysics, 207, 43-64.

Geiger, L., 1909: Seismische Registrierungen in Göttingen 1907 - Die Bearbeitung der Erdbebendiagramme, Nachr. K. Gesell. der Wiss. zu Göttingen, Math.-phys. Klasse, 1-15.

Müller, H.K., 1934: Beobachtung der Bodenbewegung in drei Komponenten bei Sprengungen. Z. f. Geophys., 10,40-58.

Nagel, U. und Wunderlich, H.-G., 1969: Geologisches Blockbild der Umgebung von Göttingen, Veröfftl. Niedersächs. Inst. Landeskunde und Landesentwicklung, Uni. Göttingen, 48 Seiten und 1 Karte.

Plesinger, A., Hellweg, M. and Seidl, D. 1986:
Interactive high-resolution polarization analysis of hroad-band seismograms, J. Geophys., 59, 129-139.

Willmore, P.L. and Karnik, V., 1970: Manual of seismological observatory practice, International Seismological Centre, Edinburgh/Scotland.

Adresse der Autoren

Elmar Rothert
Institut für Geophysik, Georg-August-Universität Göttingen
Herzberger Landstr. 180, D-37075 Göttingen rothert@willi.uni-geophys.gwdg.de

Joachim Ritter
Geophysikalisches Institut Universität Karlsruhe,
Hertzstr. 16, 76187 Karlsruhe, Germany joachim.ritter@gpi.uni-karlsruhe.de.