Messinstrumente

historische und moderne Seismographen – wo kommt das Rußpapier her?

Messinstrumente

Die Wiechert'sche Erdbebenwarte Göttingen liefert aktuelle seismologische Messungen sowohl mit dem modernen Breitband-Seismographen STS-2 als auch – genauso zuverlässig – mit den historischen Apparaten von vor über 100 Jahren.

Im alten Erdbebenhaus finden Sie

Astatischer Horizontalseismograph

Das hier aufgestellte Instrument registriert seit 1902 kontinuierlich mit nur wenigen Unterbrechungen wegen Wartungsarbeiten. Es ist der Prototyp für gleiche Geräte, die über Jahrzehnte Standard an vielen Observatorien (weltweit über 150) wurden und in klassischen Lehrbüchern über Seismologie ausführlich beschrieben sind. weiter




17-Tonnen-Pendel

Die Masse dieses kurzperiodischen Horizontalseismographen von 17000 kg besteht aus einem Eisenblechkessel gefüllt mit vielen Tonnen Schwerspat. Sie hängt an drei Halterungen einer auf dem Boden stehenden Gerüstkonstruktion. Die ausgeklügelte Mechanik lässt dieses Gerät so sensibel reagieren, dass man einen Nadelauschlag hervorrufen kann, indem man kräftig gegen den Eisenblechkessel bläst. weiter


Vertikalseismograph

Gebaut wurde der Seismograph in den Jahren 1904 bis 1905 in Göttingen. Seitdem registriert das Instrument nahezu ohne Unterbrechung mit einer Schreibgeschwindigkeit von 60 mm/min. Es ist wie das astatische Pendel Prototyp für gleiche Geräte an vielen Observatorien. weiter


Die Geräte aus den Werkstätten G. Bartels sowie Spindler & Hoyer, Göttingen, setzten von Beginn an bis in den Anfang der 1960er Jahre hinein weltweit den Standard! Erst die elektronischen Messinstrumente lösten die mechanischen Geräte in ihrer Bedeutung ab. Dennoch liefern die historischen Messinstrumente immer noch täglich Ergebisse – exakt und zuverlässig.


Rußpapier herstellen

"Datenträger" für die Aufzeichnungen der historischen Seismographen ist Rußpapier. Weil es Rußpapier im Handel nicht gibt, stellen wir es selber her. weiter






Moderner Seismograph

Das Breitband Seismometer STS-2 nach Wielandt/Streckeisen ist das Standardseismometer der GRSN-Stationen (Deutschen Regionalnetzes – GRSN = German Regional Seismic Network). Es besteht aus drei identischen Sensoren, die im Winkel von 120° angeordnet sind. weiter